Unterst├╝tzung f├╝r die Familienherberge

Eine tolle Herzenssacheaktion von Optik Flegl: Die Kunden sparen und Optik Flegl legt f├╝r uns drauf! Wow, wir sind ├╝berw├Ąltigt! Vielen Dank f├╝r die Wahl unserer Institution!

Sehen Sie sich das Video #3 aus der Sendereihe "Inside Flegl" an und erfahren Sie mehr ├╝ber die Aktion, den Optiker und die Familienherberge Lebensweg! Karin Eckstein ist hier im Interview zu sehen.

Viel Spa├č beim Schauen und vielleicht m├╝ssen Sie ja auch demn├Ąchst zum Optiker?

Danke an Michael Rieger

Wenn Kinder spielen, sammeln Sie Sch├Ątze, aus denen die gr├Â├čten Tr├Ąume entspringen. Einfach mal in die Welt der Eisenbahn abtauchen. Den Schienen folgen und tr├Ąumen. Das begeistert Kinder und Erwachsene. Wir d├╝rfen uns nun auch stolze Modelleisenbahnbesitzer nennen. Das wurde m├Âglich durch Herrn Michael Rieger aus M├╝hlacker. Ein ganzes Jahr hat er an dieser beeindruckenden Modellbahn gebastelt. Sie ist wirklich toll geworden! Wir freuen uns schon heute, wenn wir mit gelockerten Hygienema├čnahmen unseren G├Ąsten die Bahn zur Verf├╝gung stellen k├Ânnen.

Seit 2018 bieten wir Familien mit schwerstkranken und behinderten Kindern pflegegerecht ausgestattete Kurzzeitwohnpl├Ątze f├╝r eine erholsame Familien-Auszeit. W├Ąhrend des Aufenthalts wird das pflegebed├╝rftige Kind von unseren speziell ausgebildeten Fachkr├Ąften rund um die Uhr professionell und liebevoll betreut. Eltern und Geschwisterkinder k├Ânnen sich indes wieder mehr um ihre eigenen Bed├╝rfnisse k├╝mmern, den Tag nach Lust und Laune frei gestalten und neue Kraft sch├Âpfen.

Als gemeinn├╝tzige Organisation mit einem ambitionierten Ziel ÔÇô Familien eine Auszeit schenken ÔÇô sind wir immer auf Freunde, Unterst├╝tzer und Partner angewiesen. Durch gro├čartige Begleiter wie Herrn Rieger d├╝rfen wir unser Freizeitangebot immer wieder erweitern. Vielen Dank daf├╝r.

Tabea Eckstein
Referentin f├╝r Spendenmanagement und Fundraising

ÔÇ×Wir sch├Ątzen Ihr Engagement sehrÔÇť

ÔÇ×Mit ihrem Konzept haben Sie eine echte Entlastung f├╝r Familien mit pflegebed├╝rftigen Kindern geschaffenÔÇť, lobt Martin Sch├Âner, Vorstand der VR Bank Enz plus, das Engagement von Karin Eckstein. Sch├Âner f├Ąhrt fort: ÔÇ×Wir sch├Ątzen Ihr Engagement sehr. Auch Kunden und Mitglieder unserer Genossenschaft und der R+V werden in herausfordernden Lebensumst├Ąnden in Ihrer Einrichtung unterst├╝tzt.ÔÇť

Als Zeichen des Dankes und der Wertsch├Ątzung unserer wichtigen Arbeit f├Ârdert die VR Bank Enz plus und die R+V Versicherung uns mit einer Spende von 2.000 Euro! Zusammen mit Bezirksdirektor Markus Kuhn von der R+V Versicherung ├╝berreichte der Bankvorstand die F├Ârderung an Karin Eckstein.

Bild: Vorstand Martin Sch├Âner (links) von der VR Bank Enz plus, Karin Eckstein (Mitte) und R+V Bezirksdirektor Markus Kuhn (rechts). Foto: Alber

Neues Format unserer regelm├Ą├čigen, gedruckten Informationen

Ein aufregendes Jahr liegt hinter uns - und es ist wirklich schon ein Jahr her, seit wir unseren letzten Print-Newsletter gedruckt haben. Es ist einiges passiert in der Welt und auch in der Familienherberge. Die Erlebnisse rund um unser tolles Haus wollen wir Ihnen nicht vorenthalten! Stolz pr├Ąsentieren wir Ihnen unser neues Format "Magazin der Familienherberge Lebensweg". Hierbei handelt es sich um unsere Druckware f├╝r unsere Vereinsmitglieder, Unterst├╝tzer und Freunde der Familienherberge Lebensweg.

Viel Freude beim Lesen w├╝nscht Ihr Team der Familienherberge!

1. Magazin der Familienherberge Lebensweg

Herzlichen Dank f├╝r die gro├čz├╝gige Spende von 1.000 ÔéČ

Private Fotos: links: Stefan Schiffer und Nick-Maximilian Binder (EGF); rechts: Ellen Riexinger und Evelyn Hasenauer (Familienherberge)

Urspr├╝nglich war ein pers├Ânliches Treffen zur Scheck├╝bergabe noch vor Weihnachten geplant. Doch aus Gr├╝nden des Infektionsschutzes war dies leider nicht m├Âglich. Umso mehr freuen wir uns, dass eine M├Âglichkeit zur ├ťbergabe gefunden wurde: Die Herren der Gesch├Ąftsf├╝hrung, Stefan Schiffer und Nick-Maximilian Binder, schickten den Scheck in Pforzheim mit einem L├Ącheln auf die Reise. In der Familienherberge Lebensweg wurde er durch das Team der Hauswirtschaft mit einem freudigen L├Ącheln herzlich in Empfang genommen ÔÇô kontaktlose ├ťbergabe gegl├╝ckt. Von Herzen Dankesch├Ân.

Die Firma egf steht als Trauring- und Schmuckspezialist f├╝r Innovation und Qualit├Ąt im traditionellen Goldschmiedehandwerk. Wir freuen uns sehr, dass die Trauringmanufaktur unsere Arbeit unterst├╝tzt und damit Familien mit schwerkranken und behinderten Kindern eine wohltuende Auszeit in unserem Haus erm├Âglicht.

Familienherberge Lebensweg gGmbH
Tabea Eckstein & Andrea Kienzle
(Referentinnen f├╝r Spendenmanagement und Fundraising)

Zeitungsartikel in der Pforzheimer Zeitung

Wir sind froh, dass wir unsere Familien wieder seit Ende Januar bei uns begr├╝├čen d├╝rfen und k├Ânnen. Lesen Sie hier den aktuellsten Presseartikel zur Wiederer├Âffnung.

Zum Zeitungsartikel

Jetzt ist's bunt

So nach und nach verwandelt Regina Allgaier all unsere tollen Gastkinder-Zimmer in Kunstwerke. Vielen Dank f├╝r Ihre Kreativit├Ąt! Unsere Gastkinder werden es lieben! :-)

Auf Facebook und Instagram finden sich noch weitere Bilder von unseren Zimmern, kommt und spickelt!

Wir w├╝nschen besinnliche Tage

Gemeinsam mit unseren beiden Botschaftern Carina B├Ąr und Matthias Brock, haben sich Karin Eckstein und Martin M├Ârmann Gedanken zum aktuellen Jahr 2020 gemacht, verbunden mit W├╝nschen an Sie liebe Freunde der Familienherberge Lebensweg.

Zeitungsartikel M├╝hlacker Tagblatt

Aktuellste Pressemitteilung unter Anderem zur Vorstellung unseres neuen Fundraising-Teams Andrea Kienzle und Tabea Eckstein. Hier geht's zum Zeitungsartikel des M├╝hlacker Tagblatts, Vielen Dank an Herrn Goertz.

Unterst├╝tzung f├╝r viele Familien in der Familienherberge

Urlaub machen, gemeinsam Zeit mit den Kindern verbringen ÔÇô das ist f├╝r Familien mit einem behinderten Kind eigentlich gar nicht m├Âglich. Vor allem die gesunden Geschwisterkinder kommen oft unbeabsichtigt zu kurz. In der Familienherberge in Illingen bei M├╝hlacker d├╝rfen diese Familien mal eine Auszeit vom Alltag nehmen. So wie Familie Klitzke aus Stuttgart-M├Âhringen mit ihren vier M├Ądels. Die ├Ąlteste Tochter Philippa ist schwer lungen- und herzkrank, die anderen drei Geschwister stehen oft hintenan.

Die SWR Herzenssache unterst├╝tzt die Familienherberge Lebensweg bereits im dritten Jahr. Hier├╝ber sind wir sehr dankbar.

Herzenssache in der Landesschau