Eine Spende verschenken

Ihr Geld kommt an

Mal wieder zur Ruhe kommen. Zeit für sich selbst finden. Neue Kraft schöpfen. Wenigstens für ein paar Tage. Das wünschen sich viele Eltern schwerstkranker und behinderter Kinder. Oft sind sie rund um die Uhr für ihr pflegebedürftiges Kind da. Für alles andere fehlen Zeit und Kraft. Genau hier setzten wir an und genau diese Wünsche können wir mir Ihrer Unterstützung erfüllen. Verschenken Sie doch zu den verschiedensten Anlässen eine Spende an die Familienherberge Lebensweg.

Wünschen Sie weitere Informationen oder möchten uns für einen anderen Zweck unterstützen, kontaktieren Sie uns gerne telefonisch unter +49 7043 95 96 48-16 oder per E-Mail an Tabea Eckstein: te@familienherberge-lebensweg.de oder Andrea Kienzle: ak@familienherberge-lebensweg.de

Schon jetzt bedanken wir uns ganz herzlich für Ihre Hilfe.

Auch zu jedem anderen Anlass ist eine Spende als Geschenk mehr als passend und gemeinsam mit Ihre lieben Menschen können Sie sich an diesem besonderen Geschenk freuen. Denn Sie ermöglichen Familien, die es im Alltag nicht leicht haben, Geborgenheit und eine herzliche Atmosphäre, in der sie loslassen und entspannen können. Wertschätzung, Verständnis, Fürsorge, Trost und Freude.

Und so geht’s:
Veranlassen Sie hier direkt die Spende. Nach der abgeschlos­senen Spende erhalten Sie die Möglichkeit, eine Glückwunsch-PDF herunterzuladen und auszudrucken. Den Namen des Beschenkten und Spendenbetrag können Sie dann direkt in die Karte eintragen. Sollten Sie keinen Drucker oder andere technische Probleme haben, wenden Sie sich gerne an uns. Wir senden Ihnen die Glückwunschkarte auch gerne mit der Post.

Geburtstag

Das Geburtstagskind wünscht sich „nichts“ – mit einer Spende in seinem Namen geben Sie in jede Richtung Freude weiter.

Hochzeitstag

„Wir schenken uns nichts zum Hochzeitstag“ – mit einer Spende können Sie gemeinsam Ihre Freude mit anderen teilen.

Weihnachten

„Nichts Großes zu Weihnachten“ – eine Spende ist wenig Aufwand mit einer lebensverändernden Wirkung für unsere Gastfamilien.

Dankeschön

„Ein kleines Dankeschön“ – teilen Sie ihre Dankbarkeit und bekommen Sie noch mehr zurück.