Auszeit vom Alltag

Erholung für die ganze Familie

Die Pflege und Betreuung schwerstkranker und/oder behinderter Kinder erfordert nicht nur Fingerspitzengefühl und Fachwissen. Auch die räumliche und sachliche Ausstattung muss stimmen.

In der Familienherberge Lebensweg sind wir bestens auf die Bedürfnisse unserer jungen Patienten eingerichtet. So können sich die Angehörigen mit gutem Gewissen eine wohlverdiente Auszeit gönnen und neue Kraft schöpfen.

Wohlfühlen leicht gemacht

Perfekte Rahmenbedingungen

Die Familienherberge Lebensweg bietet 12 Kurzzeit­wohn­plätze für schwerstkranke Kinder. Die Patientenzimmer sind mit Wasch- und Wickelgelegenheit sowie behinderten­gerechtem Bad und WC ausgestattet. Sie sind ebenerdig erreichbar, zum Garten hin ausgerichtet und verfügen über hochwertige Pflegebetten, eine Notrufanlage sowie ein Liftsystem.

Eltern und Geschwister können in unseren gut ausgestatteten Angehörigenzimmern Quartier beziehen. Ein großes Wohn­zimmer mit Spielecke bildet das Zentrum der Familienherberge Lebensweg und bietet Raum zum Erfahrungsaustausch mit anderen Eltern.

Ferner gibt es eine Gemeinschaftsküche sowie einen Speisesaal. Wer die innere Einkehr oder private Gespräche im geschützten Rahmen sucht, findet in unserem schönen Ruheraum eine adäquate Rückzugsmöglichkeit. Ein großer, teilbarer Saal rundet das Raumangebot für unsere Kurzzeitgäste ab und kann multifunktional genutzt werden: zum Beispiel für Workshops, Seminare, als Leseraum oder Bastelbereich. Im Sommer lädt unser begrünter Innenhof mit Ruhegarten und Spielflächen zum Verweilen ein.

Pflege nach Maß

Unser umfassendes Therapieangebot

Im Haus befinden sich vier Funktions- und Therapieräume für unsere pädagogischen und heilpädagogischen Angebote. Im sogenannten Snoezelraum werden verschiedene Sinne des Kindes angesprochen. Das Kunstwort „Snoezelen“ steht für ein Therapiekonzept, das die sensitive Wahrnehmung stimuliert, die körperliche und seelische Entspannung fördert und die Konzentrationsfähigkeit des Kindes steigert. Ein wichtiger Baustein ganzheitlicher Förder- und Therapiekonzepte. Ferner reicht unser therapeutisches Angebot von kinästhetischen Anwendungen, über basale Stimulation und Aromatherapie bis hin zu Kunst- und Musiktherapie.

Die Kinästhetik unterstützt die Bewegungen unserer Patienten auf schonende Art. Dabei werden die Patienten so bewegt, dass sie alltägliche Handlungen mit größtmöglicher Selbständigkeit ausführen können. Die Motivation des Pflegebedürftigen lässt sich durch die Kommunikation über Berührung und Bewegung deutlich verbessern.

Basale Stimulation unterstützt die ganzheitliche, körperbezogene Kommunikation schwer beeinträchtiger Menschen und fördert ihre Wahrnehmungs-, Kommunikations-, und Bewegungsfähigkeit. Zum Einsatz kommen auditive Reize, vibratorische Anregungen sowie bewusste Berührungen.

Die klassische Aromatherapie beruht auf den Kräften naturreiner ätherischer Öle. Auf der Basis von Wissen und Erfahrung entfalten die Essenzen ihre positive Wirkung auf Körper, Geist und Seele. Dies erfolgt über Duftlampen, Voll- und Teilbäder, Kompressen und Wickel, Inhalationen oder Massagen.

Die Kunsttherapie ist ein anerkanntes Heil- und Therapie­verfahren und eine handlungsorientierte Alternative zu anderen kognitiven, ausschließlich gesprächsorientierten Therapie­formen. Kunsttherapeutische Methoden helfen dabei, mit sich und anderen in Kontakt zu treten, eigene Gefühle und Blockaden aufzuspüren, Ressourcen zu entdecken, Ziele zu formulieren und Lösungen zu erproben.

Durch den gezielten Einsatz von Musik fördert die Musik­therapie die seelische, körperliche und geistige Gesundheit unserer Patienten. Musiktherapeutische Methoden folgen gleichberechtigt tiefenpsychologischen, verhaltens­therapeutisch-lerntheoretischen, systemischen, anthroposophischen und ganzheitlich-humanistischen Ansätzen.

Unser großes Therapiebad zur methodischen Anwendung von Wasser hilft bei der Behandlung von akuten oder chronischen Beschwerden, sowie zur Vorbeugung, Rehabilitation, Regeneration und Stabilisierung der Körperfunktionen.

Damit es unseren Hausgästen an nichts fehlt und wir ein möglichst lückenloses Pflege- und Betreuungsangebot zur Verfügung stellen können, arbeiten wir mit einer Reihe kompetenter und erfahrener Kooperationspartner zusammen.

Übrigens:
Alle unsere Pflegekräfte sind in den Methoden der naturheil­kundlichen Pflege sowie im Pflegekonzept respectare® geschult. respectare® ist ein Konzept zur Förderung respektvoller Haltung in Pflege und Therapie und steht für respektvolles Begleiten, Begegnen und Berühren. Mehr Infos finden Sie unter www.respectare.de.